Lieblingsschnitte

Freitag, 15. November 2013

Endlich! Neue Informationen zum Nähtreff!

*juchhuuuuhhhuuuuheeeeeeheeeee* *kicher*

Der Tag hat wirklich supergut angefangen. Ich habe heute die Zusage für die Organisation eines Nähtreffs bekommen. Das heißt, es gibt einen Raum, Strom, Licht, und es wird warm dort sein.

Ab Januar geht es los. Einmal im Monat habt Ihr dann die Möglichkeit zum Nähtreff zu kommen und Eure Fragen loszuwerden, Projekte fertig zu nähen, auszutauschen und ratschen ist auch erlaubt. :))))

Ich freu mich so, denn ein Nähtreff ist für mich einfach die bessere Plattform Eure Fragen zu beantworten und Dinge zeigen zu können.

Jetzt ein paar erste Infos: Die Nähtreffs werden in Pliening stattfinden, genauer in der EIP (https://www.eip-pliening.de/). Integriert sind diese Treffs in das laufende Kursprogramm der EIP.

Für Euch heute Morgen gleich fotografiert, hier wird der Nähtreff stattfinden.
Allerdings wird es so sein, Ihr müßt nicht immer kommen, sondern Ihr kommt im Grunde, wann Ihr wollt und meldet Euch eine Woche vorm dem Treffen bei mir einfach an, damit ich einen Überblick über die Teilnehmer habe.

Da ich die gesamte Woche im Laden bin, werden die Treffen am Samstag stattfinden.
Kosten je Nähtreff und Person (ca. 4 Stunden) werden bei 10 EUR liegen.

Und was sagt Ihr? Ich freu mich ganz doll, dass das geklappt hat. :)

Freitag, 1. November 2013

Ein winzig kleines Tutorial...

Meine absoluten Lieblings-Wintermützen sind Schlupfmützen. Eine wirklich tolle Schlupfmütze ist die "Schlupfi" (draufklicken und Ihr gelangt zum EBook) von rosarosa.
Diese nähe ich auch sehr für meine Kunden und empfehle sie auch sehr gern an die Selbstnäherinnen unter meinen Kunden. :)

Was mir selbst im EBook fehlte, war die Variante ohne sichtbare Naht an der fertigen Mütze. Da ich die Schlupfi genauso für meine Kunden nähe, haben mich viele meiner Selbstnäh-Kundinnen gefragt, wie das mit dem Wenden geht. Deswegen hab ich mir gedacht, ich zeig es nochmal im Bild, weil es kurz im Laden zu erklären, ist okay. Aber ich fände es gut, es noch einmal anzuschauen daheim.

So, dann leg ich mal los....

Ich setze beim Erklären auf Seite 8 des EBooks ein. Ihr habt jetzt Innen- und Außenmütze mit einem Bündchen verbunden. Jetzt dreht Ihr die beiden Mützen auf links.


So und nun kurz den Hirnknoten lösen und weiter geht es.

Die hinteren Enden zueinanderführen und...



...rechts auf rechts aufeinanderstecken.


Beide Mitten treffen aufeinander.



Nun einmal drumherum stecken, vorsicht beim Durchziehen zwischen beiden Mützen. Die Nadeln bleiben gern hängen und können Schlaufen reißen.



Fertig gesteckt.


Jetzt einmal rumherum nähen...


...und zum Schluß eine Wendeöffnung lassen.


Vorsichtig wenden!


Das ist die Wendeöffnung.


Die Wendeöffnung wird nun noch mit Zauberstich vernäht.
Wer nicht weiß, wie der geht, hier ein tolles Video dazu: Zauberstich


Tatataaaa....Fertig.



Eigentlich ganz einfach, oder?